3 von 9

Workshop

Schalter umlegen, aber wie?

Ansatzpunkte und Barrieren für nachhaltigeres Handeln

Sonntag, 7.10. 2018
11 – 16 Uhr

× Gleis 22
Hafenstraße 34, Münster

Referent*innen:
Klara Kauhausen und Julian Sagert,
Wandelwerk Umweltpsychologie

Anmeldung erforderlich!
Schreibt uns an: info@nachhaltigkeit-und-ethik.ms


Wir wissen es oft besser und handeln trotzdem unvorteilhaft für Mensch und Natur. Doch wie können wir Trägheit in Motivation für den gemeinsamen Wandel transformieren? Wie kann ich ein Gefühl der Selbstwirksamkeit aufbauen? Welche Emotionen sollte ich ansprechen? Wie Gewohnheiten durchbrechen?

Um diese Fragen zu beantworten, stellen wir euch das Basismodell aus dem Handbuch „Psychologie im Umweltschutz“ (Hamann, Baumann, Löschinger 2016) vor, was sowohl im Alltag, als auch bei der praktischen Umsetzung von Projekten und Ideen nützlich sein kann. 

Wir beleuchten die einzelnen Komponenten anhand von Beispielen und wenden es in interaktiven Übungen auf die eigene Person an. Zusätzlich geben wir einen Überblick, welches Umweltverhalten (Big Points) wirklich zählt und wie es sich im Alltag umsetzen lässt. Der Workshop bietet allen Interessierten einen spannenden Einblick in die Theorie und Praxis der Umweltpsychologie.