Informationsveranstaltung zur geplanten Mastanlage in Münster-Hiltrup am 28. Juni 2021

Online-Vortrag: Informationsveranstaltung zur geplanten Mastanlage in Münster-Hiltrup

Mo, 28.6.2021 — 19:00 — Ort: Online

Es widerspricht jeglicher Logik: Inmitten der Klimakrise, inmitten einer zoonotischen Pandemie, bei sinkendem Fleischkonsum und einer Reihe von Skandalen und Menschenrechtsverstößen in der Schlachtindustrie wird eine neue Schweinemastanlage in Münster Hiltrup geschaffen. Es liest sich wie ein schlechter Scherz, doch diese Pläne liegen auf den Tischen der Stadtverwaltung Hiltrup.

Um dies zu verhindern, bildete sich im Ende März eine Bürger*innen-Iniative in Münster Hiltrup und veröffentlichte eine Petition. Kurz darauf bildete sich zusätzlich eine weitere Gegenseite: Ein Bündnis aus Tierrechts- und Klimagruppen in Münster, die mit einer Fahrraddemo ihren Auftakt für einen vielfältigen und langfristigen Widerstand gegen diese Mastanlage setzten.

Welche ethischen und ökologischen Kritikpunkte sie aufbringen, erklärt das Bündnis „Keine Mast für Niemand“ in dem Vortag am 28.06. um 19 Uhr. Was und wo soll gebaut werden? Was passiert in einer Schweinemastanlage? Welche Auswirkungen auf Lebewesen bringt diese nach Außen und Innen? Welche Chancen haben wir als Bürger*innen diese Mastanlage zu verhindern? Was ist bereits geschehen und welche Aussichten gibt es?!

Referent*in:
Sophia Fahrland (Bündnis „Keine Mast für Niemand – Hiltrup“)

Eine Anmeldung per Mail ist erforderlich! Bitte schreibe eine kurze Mail an:
info@nachhaltigkeit-und-ethik.ms